Hypnosis Zentrum
in den Medien.

Zentrum zertifiziert durch
National Guild of Hypnotists

Beratungs- & Terminservice
089 / 416 153 90

body img

Urangst… ein diffuses Gefühl in uns

Geschrieben von Rainer Schnell | 02.02.2016 um 12:32 Uhr

Als Urangst wird die Angst bezeichnet, welche der Mensch von Geburt an, in sich trägt. Sigmund Freud und dessen Nachfolger Otto Rank vertraten die Synthese, dass die Urangst eine Folge des Geburtsaktes darstellt und sämtliche späteren Ängste als eine Reproduktion dieser Urangst, anzusehen sind.

Geborgen im Mutterleib wird bei der Geburt ein Trauma ausgelöst. Die erlebte Angst während der Geburt entsteht automatisch. Sigmund Freud nannte sie daher auch die „automatische Angst“. Nach der Geburt wandelt sich die „automatische Angst“ in eine „Signalangst“ um. Eine Angst, welche wir bereits als eigenes Individuum leben und durch unsere Erlebnisse und Gefühle geprägt wird. Auch wenn Freud in seinen Ansichten oft in Frage gestellt wird, so ist heute eines insbesondere klar, wir werden mit zwei Ängsten geboren, die Angst vor Fall und die Angst vor Knall. Besonders im Kleinkindalter übernehmen wir die Ängste unserer Eltern, im späteren Verlauf unseres Lebens entwickeln wir unsere eigenen Ängste. Mangelndes Selbstwertgefühl fördert Ängste. Es gibt jedoch auch viele Ängste, die plötzlich da sind und sich nicht erklären lassen…hier kommt unsere Urangst durch. Neben Freude, Trauer, Wut und Scham, ist Angst eines der Grundgefühle, die bei jedem Menschen vorhanden sind. Der Angst vor Spinnen wird unter anderem, auch eine zu Grunde liegende Urangst zugeschrieben. Hypnose vermag es eine durch Umständen übersteigerte Urangst, wieder auf ein normales Maß zu reduzieren, ganz verschwinden wird diese jedoch sicherlich nie.

Es gibt sie also, die erlernte Angst und die Urangst bzw. übersteigerte Urangst. Die begründete Angst lässt sich an Dingen und Erlebnissen fest machen, die Urangst leider nicht. Bei Ängsten, welche greifbar, also auf Erlebnisse und Dingen zurück zu führen sind, kann in der Hypnose eine Umwandlung und Neutralisierung des Gefühls erreicht werden. 

Neben der Urangst steht jedoch auch noch das Urvertrauen. Dieses kann nur entstehen, wenn wir uns bereits in der Frühphase unseres Lebens, geliebt fühlen. Ohne Vertrauen ins Leben und in die Liebe kann kein Mensch Selbstvertrauen entwickeln und sich geborgen fühlen.

 „Ich bin was man mir gibt." (Milton H. Erikson) 

 
Vielen Dank!
Ihre Anfrage wurde erfolgreich an uns übermittelt. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einer Eingangsbestätigung.

Ihr Hypnosis Team
Vielen Dank!
Dank für die Bestellung unseres Newsletters. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail in welcher Sie Ihre E-Mailadresse noch einmal bestätigen müssen.

Ihr Hypnosis Team
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Mit * genkennzeichnete Felder bitte ausfüllen.

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie möchten:*
Unsere Adresse und Telefonnummer
Hypnosis Zentrum

Beratung- & Terminservice:
089 / 416 153 90

Telefonische Erreichbarkeit: Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 18:00 Uhr

Samstag:
09:00 Uhr - 14:00 Uhr

Route berechnen
Newsletter bestellen
In unserem Newsletter informieren wir Sie über interessante Neuigkeiten aus dem Bereich der Hypnose und Radionik. Melde Sie sich einfach mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mailadresse an:
Vorname / Nachname*
E-mail Adresse*
Ihre Kontaktdaten
Datum/Uhrzeit*
Vorname/Nachname*
Straße/Hausnr:
PLZ/Ort:
Telefonnummer:
E-mail Adresse*
Ihre Nachricht*